Impressum  |  Datenschutzerklärung  |  Kontakt  |  Startseite  |  Sitemap
 

Termine

erste  <  Seite 1  Seite 2  Seite 3  Seite 4  >  letzte 
 
20. April 2016

Veranstaltungsreihe: "'Vorwärts - und nicht vergessen': Solidarität in der DDR"

Die Sozialistische Einheitspartei Deutschlands (SED) stellte das Leitbild der Solidarität in den Dienst der "fortschrittlichen Entwicklung" der sozialistischen Gesellschaft. Es sollte die "politisch-moralische Einheit" der DDR-Bevölkerung festigen und den internationalen,...mehr »

mehr »
 
12. Februar 2016

Grünes Herz unter roten Fahnen: Lesung mit Martin Morgner

Der 2015 beim Mitteldeutschen Verlag erschienene "Historische Reiseführer durch die DDR" zu Thüringen zwischen 1949 und 1990 folgt den Spuren, die 40 Jahre "Realsozialismus" in den drei ehemaligen Bezirken Erfurt, Gera und Suhl hinterlassen haben. Dabei nimmt der Autor Martin...mehr »

mehr »
 
05. März 2016

Tag der Archive "Mobilität im Wandel": Tramper in der DDR

Das ThürAZ öffnet im Zusammenhang mit dem bundesweiten Tag der Archive am Samstag, den 05. März 2016 seine Türen. Unter dem Motto: „Mehr als reine Fortbewegung: Tramper in der DDR“ präsentiert das Archiv ausgewählte Materialien. Die Dokumente spiegeln den Wunsch Jugendlicher und junger...mehr »

mehr »
 
11. Mai 2016

Beginn der Veranstaltungsreihe "'Vorwärts - und nicht vergessen': Solidarität in der DDR"

Am Mittwoch, den 11. Mai 2016 beginnt die diesjährige Veranstaltungsreihe des ThürAZ, die sich mit dem Thema "Solidarität in der DDR" beschäftigt. Den Auftakt zur Reihe bilden zwei Veranstaltungen, die nach Solidaritätserfahrungen homosexueller Männer und Frauen in der DDR der 1980er...mehr »

mehr »
 
15. Dezember 2015

Keine Öffnungszeiten während der Weihnachtsfeiertage

Vom 23. Dezember 2015 bis zum 03. Januar 2016 bleibt das Archiv geschlossen. Wir wünschen allen Nutzern frohe Weihnachtsfeiertage und alles Gute für 2016! Im neuen Jahr sind wir ab dem 04. Januar wieder für Sie und euch da.mehr »

mehr »
 
10. Dezember 2015, 19.00 - 20.30 Uhr

Podiumsdiskussion „Katalysator für Opposition und Dissidenz? Die Bedeutung der Schlussakte von Helsinki für das östliche Europa und die DDR“

In der Forschung zum KSZE-Prozess, aber auch auch unter ehemaligen Oppositionellen herrscht über die Bedeutung der Schlussakte von Helsinki für die Menschenrechtsbewegung in der DDR Uneinigkeit. Während die Bürgerrechtlerin Ulrike Poppe der Akte einen geringen Stellenwert beimisst, betont Rainer...mehr »

mehr »
 
24. November 2015, 19.00 - 20.30 Uhr

Podiumsdiskussion „Der KSZE-Prozess in der Sowjetunion: Die Moskauer Helsinki-Gruppen“

Das Zentralkomitee der Kommunistischen Partei der Sowjetunion verbuchte die Schlussakte der Konferenz für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (KSZE) in Helsinki als außenpolitischen Erfolg – besonders im Hinblick auf die Unverletzlichkeit der Nachkriegsgrenzen. Humanitäre Erleichterungen, die...mehr »

mehr »