Impressum  |  Datenschutzerklärung  |  Kontakt  |  Startseite  |  Sitemap
 

Aktuelles

 
12. April 2018

Stadtrundgang für Lehrkräfte: "Matthias Domaschk und die Opposition in Jena"

Ehemaliges Wohnhaus von Renate Groß und Matthias Domaschk, Am Rähmen 3 (2014 abgerissen), Foto: Steffen Löwe, 2008

Am 12. April 1981 kam Matthias Domaschk im Alter von 23 Jahren unter bis heute nicht vollständig aufgeklärten Umständen in der Geraer Bezirks-Untersuchungshaftanstalt des Ministeriums für Staatssicherheit ums Leben.

Anlässlich seines 37. Todestages bot das ThürAZ am 11. April 2018 eine Fortbildung für Lehrkräfte über das Thüringer Institut für Lehrerfortbildung, Lehrplanentwicklung und Medien an. Im Rahmen eines Stadtrundgangs beschäftigte sich die Fortbildung mit biografischen Stationen Matthias Domaschks in Jena. Anhand von Anknüpfungspunkten an die Thüringer Lehrplänen zeigte sie auf, wie sich das Thema "Unangepasstes Leben in der SED-Diktatur" am Beispiel der Biografie von Matthias Domaschk in den Sozialkundeunterricht der Jahrgangsstufen 10 bis 12 integrieren lässt.

In Vorbereitung auf die Veranstaltung entstand eine Handreichung, die es Sozialkunde-, aber auch GeschichtslehrerInnen ermöglicht, den Rundgang selbstständig mit SchülerInnen durchzuführen. Ergänzendes Quellenmaterial, aber auch begleitende Unterstützung durch das ThürAZ wird den Lehrkräften auf Anfrage zur Verfügung gestellt.