Impressum  |  Datenschutzerklärung  |  Kontakt  |  Startseite  |  Sitemap
 

Aktuelles

Eingeschränkte Öffnungszeiten am Donnerstag, den 18. Mai

Aufgrund einer Veranstaltung sind die Öffnungszeiten am Donnerstag, den 3. März eingeschränkt. Die Nutzung ist an diesem Tag nur bis 16 Uhr möglich. Wir bitten um Ihr Verständnis.

erste  <  Seite 1  Seite 2  Seite 3  Seite 4  Seite 5  Seite 6  Seite 7  Seite 8  Seite 9  Seite 10  >  letzte 
 
01. Dezember 2015

Bericht zur Podiumsdiskussion "Der KSZE-Prozess in der Sowjetunion: Die Moskauer Helsinki-Gruppen"

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Opposition und Menschenrechte nach der Schlussakte von Helsinki 1975: Wirkungen des KSZE-Prozesses im östlichen Europa und in der DDR“ trafen sich am 24.11.2015 in den Rosensälen der Friedrich-Schiller-Universität Jena auf Einladung des Thüringer Archivs für...mehr »

mehr »
 
19. November 2015

Bericht zum Vortrag "Das MfS und der KSZE-Prozess: Der Kampf der DDR gegen die Menschenrechte"

Dr. Douglas Selvage betonte in seinem Vortrag, es habe in der DDR vor 1985/86 nur sehr marginal Versuche innerhalb oppositioneller Gruppen gegeben, sich auf die KSZE-Schlussakte von Helsinki zu beziehen. Neben dem 1977 von Theologen verfassten Querfurter Papier hätten sich insbesondere...mehr »

mehr »
 
11. November 2015

Eingeschränkte Öffnungszeiten am Dienstag, den 17.11.

Am Dienstag, den 17.11.2015 schließt das Archiv aufgrund einer Bildungsveranstaltung bereits um 13.30 Uhr. Sie können alternativ die Öffnungszeiten am Donnerstag zwischen 09.00 und 18.00 Uhr nutzen oder einen anderen individuellen Termin vereinbaren. Wir bitten um Verständnis.mehr »

mehr »
 
23. Oktober 2015

Bericht zur Podiumsdiskussion "Die Forderung nach Selbstbestimmung und Menschenrechten - Das 'Querfurter Papier' als Beispiel basiskirchlicher Kritik"

Zur Übernahme einer größeren gesellschaftlichen Verantwortung seitens der Kirchen in der DDR riefen im April 1977 evangelische und katholische Theologen aus Naumburg und Querfurt auf. Ermutigt durch die KSZE-Schlussakte von Helsinki, die den Unterzeichnerstaaten die Einhaltung der Menschenrechte...mehr »

mehr »
 
20. Oktober 2015

Ausstellung "Briefe von der waffenlosen Front" in der Andreasstraße

Vom 8. November bis zum 6. Dezember zeigt die Gesellschaft für Zeitgeschichte die ThürAZ-Ausstellung "Briefe von der waffenlosen Front" in Erfurt. Gewidmet ist die Ausstellung den Bausoldaten, den Waffendienstverweigerern in der Nationalen Volksarmee in der DDR. Präsentiert wird die...mehr »

mehr »
 
19. Oktober 2015

Bericht zur Autorenlesung „Zersetzte Zeit. 1973-1984“ mit Martin Morgner

Am 6. Oktober fand in den Räumen des ThürAZ eine Lesung mit Martin Morgner statt. Für den Autoren stand weniger die Lesung aus seinem Werk „Zersetzte Zeit. 1973-1984“ als vielmehr dessen Entstehungsgeschichte und seine Motivation, sich mit seiner Vergangenheit auseinanderzusetzen, im Vordergrund....mehr »

mehr »
 
22. September 2015

Bericht zur Szenischen Lesung "`Das Risiko, eine eigene Meinung zu haben´ - Die Menschenrechtssituation in der späten DDR"

Bericht zur szenischen Lesung „`Das Risiko, eine eigene Meinung zu haben´ - Die Menschenrechtssituation in der späten DDR“Der Kontrast zwischen Wort und Tat, der sich im Handeln von Vertretern des Staats- und Parteiapparates der DDR zeigte, stand im Mittelpunkt einer szenischen Lesung des Thüringer...mehr »

mehr »