Impressum  |  Datenschutzerklärung  |  Kontakt  |  Startseite  |  Sitemap
 

Aktuelles

erste  <  Seite 1  Seite 2  Seite 3  Seite 4  Seite 5  Seite 6  Seite 7  Seite 8  Seite 9  Seite 10  >  letzte 
 
16. April 2019

Bericht zum Zeitzeugen-Podium " 'Wir brauchen keine Folgsbildung!' - Jenaer Schulen im Umbruch 1989/90"

Am Donnerstag, den 28. März 2019 fand der Auftakt der Veranstaltungsreihe „ ‚Den aufrechten Gang erlernen‘: Zivilgesellschaftliche Aufbrüche in Jena 1989/90“ statt. An der Gesprächsrunde unter dem Titel „ ‚Wir brauchen keine Folgsbildung!‘ – Jenaer Schulen im Umbruch 1989/90“ nahmen Gisela John,...mehr »

mehr »
 
26. Februar 2019

Veranstaltungsreihe 2019: "Den aufrechten Gang erlernen" - Zivilgesellschaftliche Aufbrüche in Jena 1989/90

Mit dem Thema „'Den aufrechten Gang erlernen' – Zivilgesellschaftliche Aufbrüche in Jena 1989/90“ fragt die Veranstaltungsreihe danach, wie sich die Umbrüche seit dem Herbst 1989 auf der lokalen Ebene auswirkten. Der Schriftsteller Stefan Heym zitierte während der Kundgebung am 4. November 1989...mehr »

mehr »
 
4. Dezember 2018

Vorstellung des Projekts "DENKOrte" in Kooperation mit der Thüringer Staatskanzlei

Im Rahmen der Gesprächsreihe „Was auf der Seele brennt - SED-Unrecht im Dialog“, die die Interministerielle Arbeitsgruppe (IMAG) zur Aufarbeitung der SED-Diktatur in Thüringen seit etwa anderthalb Jahren ausrichtet, wurde das Projekt "DENKOrte" am vergangenen Donnerstag in der Stiftung...mehr »

mehr »
 
21. November 2018

Bericht zum Gespräch "Wohnen und Leben im Neubaugebiet Jena Winzerla"

Am Donnerstag, den 15. November organisierte das ThürAZ gemeinsam mit dem Stadtteilbüro Winzerla ein Gespräch zum Thema „Wohnen und Leben im Neubaugebiet Jena Winzerla“. Unter der Moderation von Stefan Peter Andres, Dozent an der Fakultät für Architektur und Stadtplanung der Fachhochschule Erfurt,...mehr »

mehr »
 
21. November 2018

Bericht zum Vortrag "Politikwechsel oder Etikettenschwindel? Die SED-Politik der achtziger Jahre in Bezug auf Erinnerungskultur und jüdische Gemeinden"

Am Donnerstag, den 13. November 2018 lud das ThürAZ die Historikerin und Rabbinerin Dr. Ulrike Offenberg zu einem Vortrag ins Jenaer Stadtmuseum ein. Das Thema lautete: „Politikwechsel oder Etikettenschwindel? Die SED-Politik der achtziger Jahre in Bezug auf Erinnerungskultur und jüdische...mehr »

mehr »
 
21. November 2018

Bericht zum Filmgespräch "Insel der Schwäne"

Am 25. Oktober 2018 organisierte das ThürAZ im Kino im Schillerhof ein Filmgespräch zur DEFA-Produktion „Insel der Schwäne“ (1982). Der Film erzählt die Perspektive einer Jugend in der DDR zwischen Plattenbau und Schule, zwischen Langeweile und erzwungener Anpassung und schließlich den Gegensatz...mehr »

mehr »
 
21. November 2018

Bericht zum Zeitzeugen-Podium "Eigensinn in der 'Platte': Jena-Neulobeda und Halle-Neustadt"

Am 18. Oktober fand die 5. Veranstaltung der ThürAZ-Reihe „Leben auf der Baustelle?! - Bauen und Wohnen in der DDR“ statt. Zum Gespräch unter dem Titel „Eigensinn in der ‚Platte‘: Jena-Neulobeda und Halle-Neustadt“ waren zwei Zeitzeuginnen eingeladen: Josephine Keßling und Maria Mothes. Josephine...mehr »

mehr »